Volkswagen Finanzdienstleistungen

Auf dem Weg, der beste automobile Finanzdienstleister
zu werden

Volkswagen Finanzdienstleistungen verzeichnete im Geschäftsjahr 2012 ein kräftiges Wachstum in allen Geschäftsbereichen. Der Kurs der Internationalisierung wurde fortgesetzt.

Volkswagen Financial Services AG (Logo)

STRUKTUR DES BEREICHS VOLKSWAGEN FINANZDIENSTLEISTUNGEN

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen umfassen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft, das Flottenmanagementgeschäft sowie Mobilitätsangebote. Diese weltweiten Finanzdienstleistungsaktivitäten des Konzerns – mit Ausnahme der Marken Scania, MAN, Porsche sowie des Finanzdienstleistungsgeschäfts der Porsche Holding Salzburg – koordiniert die Volkswagen Financial Services AG. Die wesentlichen Gesellschaften in Europa sind die Volkswagen Bank GmbH, die Volkswagen Leasing GmbH und die Volkswagen Versicherungsdienst GmbH. In Nordamerika werden die Finanzdienstleistungsaktivitäten durch die VW CREDIT, INC. wahrgenommen.

Seit dem 1. Januar 2012 ist die Volkswagen Leasing GmbH Eigentümerin der händlereigenen Autovermietung Euromobil. Mit dem Erwerb hat die Volkswagen Financial Services AG ihre Mobilitätsangebote um das klassische Kurzzeit-Autovermietgeschäft ergänzt.

GESCHÄFTSVERLAUF

Im Geschäftsjahr 2012 setzte sich die positive Entwicklung der Volkswagen Finanzdienstleistungen fort. Erstmalig wurde die Bilanzsumme von 100 Mrd. € überschritten. Mit ihren innovativen Produkten in Kooperation mit den Marken des Volkswagen Konzerns wurde weiteres Potenzial entlang der automobilen Wertschöpfungskette genutzt. Die Integration der Finanzdienstleistungen in die Vertriebsaktivitäten der Volkswagen Konzernmarken wurde 2012 weiter intensiviert. Dies hat zur guten Ergebnis- und Absatzsituation des Volkswagen Konzerns beigetragen.

In Deutschland hat die Volkswagen Financial Services AG den ersten Platz des renommierten Arbeitgeberwettbewerbs „Great Place to Work“ in der Größenklasse 2.001 –5.000 Mitarbeiter belegt. Im deutschlandweiten Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wurde die Volkswagen Leasing GmbH für ihr Umweltprogramm ausgezeichnet, das zu nachhaltigem Fuhrparkmanagement auffordert. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) motiviert die Volkswagen Leasing Fuhrparkmanager, ihre Fahrzeugflotten umweltfreundlicher zu gestalten und zu nutzen und verleiht den Umwelt-Award „DIE GRÜNE FLOTTE“ für ein ökologisch verantwortungsvolles Fuhrparkmanagement. Zudem leistet Volkswagen Leasing für jedes neu zugelassene umweltfreundliche Fahrzeug einen Projektbeitrag an den NABU.

Die Volkswagen Financial Services AG war im Jahr 2012 mit Asset-Backed-Securities (ABS)-Emissionen sehr erfolgreich. Weltweit wurden mit insgesamt 7 ABS-Transaktionen Forderungen in Höhe von 5,7 Mrd. € am Kapitalmarkt verbrieft. Im ersten Quartal 2012 vermarktete die Volkswagen Financial Services AG mit der Transaktion Driver Japan One erstmals japanische Kreditforderungen. Das war die erste öffentliche Verbriefung von Forderungen eines europäischen Automobilherstellers in Japan. Im Juli 2012 folgte die Verbriefungstransaktion Driver Brazil One; damit ist Brasilien das fünfte Land nach Deutschland, Großbritannien, Spanien und Japan, in dem die Volkswagen Financial Services mit ihrer Driver Plattform am Kapitalmarkt aktiv ist.

Im Berichtsjahr setzte Volkswagen Finanzdienstleistungen ihren Internationalisierungskurs fort. Zur Stärkung der Vertriebsaktivitäten in Polen wurden die ausstehenden Anteile an der VOLKSWAGEN BANK POLSKA S.A. und an der Volkswagen Leasing Polska Sp.z o.o. erworben und die Gesellschaften vollkonsolidiert. In Portugal nahm eine Bankfiliale das Geschäft auf und bietet Finanzierungen an. In China wurde die Landesgesellschaft Volkswagen Finance Co. aufgrund ihres nachhaltigen Wachstums erstmals vollkonsolidiert. Ferner konnte mit der Gründung der Volkswagen New Mobility Services Investment Co., Ltd. die Produktpalette über den klassischen Kundenkredit hinaus gezielt ausgebaut werden. In Belgien erhielt die Volkswagen Financial Services AG durch die Gründung des Joint Ventures Volkswagen D'Ieteren Finance S.A. mit dem belgischen Importeur Zugang zum Finanzdienstleistungsgeschäft. Die Volkswagen Financial Services AG plant, 2013 eine neue strategische Partnerschaft mit der Allianz SE einzugehen, um ihre Kfz-Versicherungsaktivitäten zu intensivieren: es soll der Weg zum Erstversicherer in der Kfz-Versicherung beschritten werden.

Im Geschäftsjahr 2012 lag die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge im Finanzierungs-, Leasing- und Service-/Versicherungsgeschäft bei 3,8 Mio.; der Vergleichswert 2011 wurde damit um 21,0 % übertroffen. Der Vertragsbestand im Bereich Kundenfinanzierung/Leasing belief sich am 31. Dezember 2012 auf 6,4 Mio. und war um 14,5 % höher als ein Jahr zuvor. Die Anzahl der Verträge im Bereich Service/Versicherungen erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 21,9 % auf 3,3 Mio. Kontrakte. Der Gesamtvertragsbestand erzielte mit 9,6 Mio. Verträgen einen neuen Rekordwert (+16,9 %). Bei gleichgebliebenen Vergabegrundsätzen lag der Anteil der finanzierten oder geleasten Fahrzeuge am gesamten Auslieferungsvolumen des Konzerns bei 27,5 (36,3) %. Der Rückgang resultierte aus der Berücksichtigung des chinesischen Marktes seit Anfang des Jahres 2012. In China liegt der Anteil der verleasten oder finanzierten Fahrzeuge deutlich unter dem Durchschnitt anderer Automobilmärkte. Die Volkswagen Bank direkt betreute am Ende des Berichtsjahres 1.438 Tsd. (Vorjahr: 1.442 Tsd.) Konten.

Der Vertragsbestand im Flottenmanagementgeschäft lag am Jahresende 2012 um 1,5 % über dem Vergleichswert 2011; unsere Joint-Venture-Gesellschaft LeasePlan Corporation N.V. betreute rund 1,4 Mio. Fahrzeuge.

Der Bereich Volkswagen Finanzdienstleistungen beschäftigte zum Bilanzstichtag 10.133 Mitarbeiter.

Konferenz- und Finanzcenter der Volkswagen Financial Services AG (Foto)

Das Konferenz- und Finanzcenter der Volkswagen Financial Services AG

UMSATZ UND ERGEBNIS

Die Umsatzerlöse von Volkswagen Finanzdienstleistungen stiegen im Geschäftsjahr 2012 um 12,8 % auf 17,9 Mrd. €. Das höhere Volumen, die stabile Margenentwicklung sowie die geringeren Risikokosten führten zu einer Erhöhung des Operativen Ergebnisses auf 1,4 (1,2) Mrd. €. Der Bereich Volkswagen Finanzdienstleistungen leistete erneut einen wesentlichen Beitrag zum Ergebnis des Volkswagen Konzerns.

9,6 Mio.

VERTRÄGE IM BESTAND AM 31. DEZEMBER 2012

  Download

VOLKSWAGEN FINANZDIENSTLEISTUNGEN

 

 

 

 

2012

 

2011

 

%

1

Ohne Rückstellungen und latente Steuern.

2

Ergebnis vor Steuern in Prozent des durchschnittlichen Eigenkapitals (fortgeführte Aktivitäten).

3

Schulden zu Eigenkapital.

Vertragsbestand

 

Tsd. Stück

 

9.640

 

8.245

 

+16,9

Kundenfinanzierung

 

 

 

4.551

 

3.930

 

+15,8

Leasing

 

 

 

1.808

 

1.623

 

+11,4

Service/Versicherung

 

 

 

3.281

 

2.691

 

+21,9

Forderungen aus

 

Mio. €

 

 

 

 

 

 

Kundenfinanzierung

 

 

 

48.779

 

42.979

 

+13,5

Händlerfinanzierung

 

 

 

12.942

 

11.942

 

+8,4

Leasingverträgen

 

 

 

15.476

 

14.407

 

+7,4

Direktbankeinlagen

 

Mio. €

 

22.004

 

21.373

 

+3,0

Bilanzsumme

 

Mio. €

 

111.053

 

97.455

 

+14,0

Eigenkapital

 

Mio. €

 

11.312

 

9.785

 

+15,6

Schulden1

 

Mio. €

 

95.630

 

84.290

 

+13,5

Eigenkapitalquote

 

%

 

10,2

 

10,0

 

 

Eigenkapitalrendite vor Steuern2

 

%

 

13,4

 

14,2

 

 

Leverage3

 

 

 

8,5

 

8,6

 

 

Operatives Ergebnis

 

Mio. €

 

1.410

 

1.203

 

+17,1

Ergebnis vor Steuern

 

Mio. €

 

1.415

 

1.309

 

+8,1

Mitarbeiter am 31.12.

 

 

 

10.133

 

8.335

 

+21,6

WEITERE INFORMATIONEN www.vwfsag.de

nach oben
Kennzahlenvergleich
Erstellen Sie Ihre eigene Kennzahlenübersicht.